Ashtanga Yoga in Hamburg

  Ashtanga
Neuigkeiten
Hintergründe
LehrerInnen / Kurse
Workshops
Artikel
Rat&Praxis
Newsletter
Links
Ashtanga Lüneburg
 

Erläuterungen von Lino Miele

Astanga Yoga
In der Tradition von Sri K. Pattabhi Jois

Yoga ist eine pragmatische Wissenschaft und die Philosophie des Lebens mit der Möglichkeit die Gesundung von Körper und Geist zu verwirklichen.

Wird Astanga Vinyasa Yoga in der korrekten Reihenfolge geübt, führt es den Übenden langsam dahin, seine Möglichkeiten auf allen Ebenen des menschlichen Bewusstseins wieder zu entdecken; physisch, psychologisch und geistig. Durch richtiges Üben der Atmung (Ujjai), der Stellungen (Asanas) und Fixierung der Augen (Dristi) erlangen wir Kontrolle über die Sinne und eine tiefe Bewusstheit über uns selbst.

Wenn man die Übungen regelmäßig und hingebungsvoll ausführt, erreicht man Beständigkeit des Körpers und des Geistes. Astanga heißt wörtlich acht Glieder.

Sie werden von Patanjali als Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Phratyahara, Dharana, Dhyana, und Samadhi erklärt, wobei jedes Glied sich gegenseitig unterstützt.

Z.b. Asanas müssen die Voraussetzung von Pranayama sein und sind ein Schlüssel für die Entwicklung von Yama und Niyama. Sind diese vier äusserlich orientierten Glieder einmal entwickelt, entwickeln sich die anderen vier Glieder spontan nach einiger Zeit.

Vinyasa bedeutet : Synchronisierung von Atmung und Bewegung in Hingabe. Die Atmung ist das Herz der yogischen Disziplin und verbindet die Asanas in einer vorgegebenen Anordnung.

Wird die Bewegung mit der Atmung synchronisiert und gleichzeitig Mulabandha und Uddyanabandha geübt, wird eine innere starke Hitze erzeugt. Diese Hitze reinigt Muskeln und Organe, scheidet ungewollte Gifte aus und aktiviert unterstützende Hormone und Mineralien welche den Körper ernähren, indem der Schweiss durch die Übungen in die Haut zurück massiert wird. Der Atem reguliert das Vinyasa und sichert eine gute Blutzirkulation. Das Resultat ist ein schwereloser und kräftiger Körper.

Es gibt drei aufeinanderfolgende Gruppen in dem Astanga Yoga Asana-System.

1.Gruppe: Yoga Chikitsa ; entgiftet und bringt den Körper ins Gleichgewicht.

2.Gruppe: Intermediate Serie ; reinigt das Nervensystem und öffnet die Energiekanäle (Meridiane).

3.Gruppe: Advanced Serie a, b, c, d. Sthira Bhaga ; integriert die Kraft und Schönheit der Übung, bedarf jedoch erhöhte Flexibilität und Bescheidenheit.

Jede Ebene muss vollständig entwickelt werden bevor die nächste beginnt und der Ablauf der Asanas muss genau eingehalten werden. Jede Übung ist eine Vorbereitung für die nächste und entwickelt die Kraft und das Gleichgewicht um weiterzugehen.

Atem ; die kontinuierliche gleichmäßige tiefe Atmung kann man im Astanga Vinyasa Yoga nicht genug betonen.

Wenn der Atem die Aktion nährt und die Aktion die Asanas (Stellungen) wird das Üben sanft, präzise und standhaft.

Gemäß der Lehre von Krischnamacharya und Sri K. Pattabhi Jois ist der Atem ein fundamentaler Vorgang und enthält eine göttliche Essenz.

Ausatmung: eine Bewegung zu Gott.

Einatmung: eine Inspiration von Gott.

Man sagt: "Wo keine Mühe ist, ist keine Wohltat".

Kraft, Durchhaltevermögen und Schwitzen sind elementare Aspekte des traditionellen Yoga, die bis heute leider im Widerspruch zu der bisherigen westlichen Erkenntnis über Yoga stehen.

Die herausfordernde Übung bedarf besonderer Bemühung, aber reinigt unser Nervensystem, der Geist wird beweglich, klar und genau und gemäß P. Jois: "Wo immer Du hinschaust, wirst du Gott sehen."

Nur durch Übung erkennen wir die Wahrheit

"Alles ist Gott"

Es ist wichtig die Astanga Vinyasa Yoga Methode von einem traditionell ausgebildeten Lehrer zu lernen. Nur ein qualifizierter Lehrer kann den Weg zum sicheren Fortschritt ohne Schaden für Körper und Geist zeigen.

Diese Information und Leitsätze sind entstanden mit dem Einverständnis und der Unterstützung von Sri K.Pattabhi Jois. Ich bitte dies anzuerkennen und diese Information nur unverändert weiterzuleiten oder zu veröffentlichen.

 
   
Zur Verfügung gestellt von Frank Hinrichsen

Anmelden für den
Newsletter von
Ashtanga-Hamburg.de!

 
Erläuterungen von Lino Miele ins Deutsch übersetzt. Lino über Ashtanga Vinyasa Yoga.
Home -  Neuigkeiten -  Hintergründe -  LehrerInnen / Kurse -  Workshops -  Artikel -  Newsletter -  Links -  Impressum